Viel passiert in den letzten Tagen…

Schon seit einigen Wochen keine Post mehr veröffentlicht. Wieso? Es ist sehr viel geschehen in meinem Leben.Grüner Vorhang

Aber der Reihe nach:

– Anfang Mai habe ich bei einer neuen Firma angefangen… (Dazu mehr in der nächsten Zeit…)

– Ich bin meinen Marathon gelaufen. Habe nicht meine Wunschzeit geschaft, weil ich am KM 30 starke Schmerzen im Fuß hatte. Hatte noch fast zwei Wochen danach Schmerzen im Fuß…  Musste zehn Kilometer humpeln,  aber ich hab ihn geschafft… 🙂

– Ich war in Portugal. In Peniche. Surfen. Wellenreiten. Nenn es, wie du willst. Es war eine gigantische Zeit.

Was brauch der Mensch eigentlich mehr als Gott, dem er danken kann, einen Partner mit dem er sich versteht, ein paar Freunde, mit denen man einiges reißen kann und gutes Essen? 🙂

Lagerfeuer am Strand...Wie gesagt die Zeit war großartig. Es ist unmöglich es in Worte zu formulieren, was diese Freiheit bedeutet. Du stehst auf wann du Lust dazu hast. Man frühstückst ausgiebigst miteinander. Hat schon am frühen Morgen eine intensive Unterhaltung.

Man geht ans Meer. In die Wellen. Nur du und dein Board. Ich kann übrigens jetzt surfen… Du hast Spaß, du reitest mit einem deiner besten Freunde die gleiche Welle, du erlebst Dinge die dich verändern, die deinen Lebensstil verändern…

Du gehst nachts in die Dünen. Du sitzt am Feuer. Du hörst das Meer, die Wellen rauschen…

Ich bin Gott dankbar für meine Freunde, für die Möglichkeiten, die er uns gibt, zu reisen, zu sehen, zu erleben…

In sechs Wochen geht es für drei Wochen nach Vietnam… 🙂

Advertisements

3 Antworten zu “Viel passiert in den letzten Tagen…

  1. Man das hört sich wirklich nach einer super-guten Zeit an! Schön dass es Dir so gut ergangen ist – freut mich sehr!

    Segen Euch!

  2. Nun ja vale, ob du nun surfen kannst oder nicht sei mal da hingestellt…..Tatsache ist aber das die „Welle“ 50 cm hoch war und deine längste gestandene Zeit auf dem Brett höchstens 10 sekunden waren….(Für die, die sich bei den erzählungen von Valy einen 1,8 meter großen, muskulösen, blonden, langhaarigen Mann vorstellen, der gerade von der anderen Insel auf einer 5 Meter Welle in der Tube angesurft kommt…..

  3. Selbst wenn es 10 Sekunden wären (was nicht wahr ist 🙂 ) wäre das immer noch mehr als 9,78 Sekunden länger als du es bei deinem längsten „Ritt“ geschafft hast…

    Du bist zwar über 1,8 m groß, mehr von dem Klischee erfüllst du leider auch nicht… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s