Hauskreis gestern abend…

Gestern durfte ich wieder mal Gast in unserem Jugend-Hauskreis sein. Passenderweise fand er diesmal bei meinen Eltern statt…

Aus irgendeinem Grund waren wir gestern insgesamt nur sechs Leute. Was man auf den ersten Blick als Nachteil empfindet, hat sich aber auf jeden Fall ins positive gewendet. Einen Teil vom übrigen Essen durfte ich mitnehmen:-). 

Jesus hat ja auch gesagt, wenn zwei und drei zusammenkommen, wird er sie segnen. Und so war es auch gestern. Dadurch dass wir eine kleine Gruppe waren, ist die Unterhaltung auch recht persönlich geworden. Das gemeinsame Gespräch stand gestern generell im Mittelpunkt.

Wenn ihr mit eurer aktuellen Situation unzufrieden seid, schließt euch einfach mal einem Hauskreis an. Der riesige Vorteil eines Hauskreises ist, dass man aktiv daran teilnehmen kann. Natürlich kann man das auch bei einem normalen Gottesdienst, aber seid mal ehrlich. Sind es nicht immer fast die selben Leute, nicht negativ gemeint die sich trauen, etwas öffentlich zu sagen? Der Großteil der Menschen bleibt doch sitzen, mit ihren Gedanken und Anliegen.

Besteht die Gruppe aber aus 10, 12 Leuten ist man nach einer kurzen Eingewöhnungsphase automatisch viel offener.

Jedenfalls lag ich erst irgendwann nach 23.00 Uhr im Bett…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s