Christenverfolgung weltweit…

Deutschland ist in vielerlei Hinsicht ein privilegiertes Land. Sei es der Wohlstand, die Meinungsfreiheit oder die Religionsfreiheit.

 Trotz meiner jungen Jahre, durfte ich (Gott sei Dank) doch schon ein paar Länder unserer schönen weiten Welt sehen. Was mich bei den Zahlen unten traurig macht, dass Länder wo ich wir Christen in den Urlaub fahren, die Einheimischen Christen in größter Bedrängnis und Not stehen. Während wir uns das Land anschauen die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, müssen sich unsere Geschwister verstecken oder sind sogar auf der Flucht, vor der häufig muslimischen Regierung. Wir dürfen unsere Geschwister nicht vergessen! open-doors-logo1

Um ein paar klassische Urlaubsziele, wo Christen ernsthafte Probleme haben, zu nennen: Ägypten, Türkei, die Malediven…

Dabei kommt mir der Gedanke, dass ich mich in Zukunft vorab informieren möchte, bevor ich verreise, wo es vielleicht Gottesdienste auch in einer fremden Sprache gibt. Es ist sehr wichtig und auch ermutigend für alle Beteiligten ausländischen Geschwister kennenzulernen…

In keinem anderen Land weltweit werden Christen so heftig verfolgt wie in Nordkorea. Sie brauchen dringend unsere Gebete. Auf dem jetzt erschienenen Weltverfolgungsindex (WVI) belegt das Land zum siebten Mal in Folge Platz 1, gefolgt von Saudi Arabien (2) und dem Iran (3). Seit Jahren belegen diese Länder die drei ersten Plätze des WVI. Jedes Jahr geben uns einheimische Kirchenleiter und Mitarbeiter Auskunft darüber, inwieweit in ihrem Land etwa der Religionswechsel, der Besitz von Bibeln, Gottesdienste oder Mission möglich sind. Unter anderem aus diesen Ergebnissen entsteht der Weltverfolgungsindex.

Demnach hat im Jahr 2008 die Verfolgung von ehemaligen Muslimen in islamischen Ländern zugenommen. Teilweise lebensgefährlich kann die Bekehrung zu Jesus Christus für einen Muslim werden. Konvertiten u.a. in Afghanistan, Algerien (19), Bangladesch (43), dem Iran oder Saudi Arabien wurden in 2008 deshalb schikaniert, verhört, verhaftet, vertrieben, gefoltert oder umgebracht.

Verschlechterungen und Verbesserungen*

Zwei Länder der Top Ten sind kommunistische Staaten (Nordkorea und Laos) und in sieben Ländern ist der Islam die Religion der Mehrheitsbevölkerung bzw. Staatsreligion: Saudi Arabien, Iran, Afghanistan (4), Somalia (5), Malediven (6), Jemen (7) und Usbekistan (10). Neu unter den ersten zehn Ländern im WVI ist das ostafrikanische Eritrea.

Verschlechtert hat sich die Situation für Christen in Pakistan (13), dem Irak (16), Mauretanien (18), Algerien (19), Indien (22), Nigeria (Nord, 26), Indonesien (41), Bangladesch (43) und Kasachstan (50), das erstmal im Ranking vertreten ist.

Verbesserungen im WVI gibt es für Bhutan (11), China (12), Turkmenistan (14), Aserbaidschan (27), Sudan (Nord, 30), Sansibar (31), Kuba (33), Türkei (39) und Kolumbien, das nicht mehr im WVI erscheint.

Die zehn Länder, in denen Christen am stärksten verfolgt werden

Platz 1: Nordkorea (Vorjahr: 1)

Platz 2: Saudi-Arabien (Vorjahr: 2)

Platz 3: Iran (Vorjahr: 3)

Platz 4: Afghanistan (Vorjahr: 7)

Platz 5: Somalia (Vorjahr: 12)

Platz 6: Malediven (Vorjahr: 4)

Platz 7: Jemen (Vorjahr: 6)

Platz 8: Laos (Vorjahr: acht)

Platz 9: Eritrea (Vorjahr: 11)

Platz 10: Usbekistan (Vorjahr: 9)

* nähere Informationen siehe www.opendoors-de.org

Gebetsanliegen

– Dank für die Möglichkeit, die Situation verfolgter Christen zu erforschen.

– Beten Sie für Christen in Nordkorea, die als Staatsfeinde angesehen werden.

– Beten Sie für Christen in islamischen Ländern etwa in beliebten Reisezielen wie Ägypten, auf den Malediven oder der Türkei. Mögen ausländische Christen sie besuchen und ermutigen.

– Beten Sie für die Regierungen der Verfolgerländer, für religiöse Eiferer und nationalistische Extremisten.

Advertisements

2 Antworten zu “Christenverfolgung weltweit…

  1. Vielen Dank für diesen Artikel. Er macht wieder mal deutlich wie egal uns das Leid unserer Glaubensbrüder und -schwestern ist. Ich nehme mich hier nicht aus. Bislang stand es in keinster Weise auf meinem Urlaubsplan, ob das Land in das ich reisen möchte christlich ist oder Christen verfolgt.

    Ich werde dies jedoch in Zukunft berücksichtigen.

    Man gehts uns gut! Danke!

  2. Pingback: Urlaubsfreuden - ähh -leiden... - Valentin, Schwestern, Brüder, Artikel, Bitte, Glaubensgeschwister, Gebetsanliegen, Vater - Jesus und Ich...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s