Irak: Dringend Gebet und Hilfe benötigt

Eben habe ich eine Mail von Open Doors bekommen. In Zukunft möchte ich immer die Mails veröffentlichen…

Irak: Dringend Gebet und Hilfe benötigt

Noch immer erreichen uns dringende Hilferufe und Bitten um Gebet von Christen aus dem Irak. Doch nicht nur die Gewalt, auch die prekären Lebensumstände setzen den geflohenen Christen zu. Sie bitten dringend um Hilfe. Die Zeit drängt! Ein Christ aus der Region Mosul, der aus Sicherheitsgründen ungenannt bleiben muss, schrieb: „Überall herrscht Angst und Sorge. Wir rufen SOS und bitten um eure Gebete.“

Am 12. November wurden in Mosul zwei syrisch-katholische Schwestern von islamistischen Muslimen getötet und ihr Haus in die Luft gesprengt. Die Frauen waren erst kürzlich wieder nach Mosul zurückgekehrt, nachdem sie vor der gezielten Gewalt gegen Christen panikartig flohen. Es wird vermutet, dass dieser Anschlag Christen, die langsam in die Stadt zurückkehren, einschüchtern soll. Einige Rückkehrer mussten aufs Neue fliehen. Wie ein Mitarbeiter berichtete, starben seit Oktober mehr als zwei Dutzend Christen in der Stadt, die als Hochburg von Al Kaida gilt. Nach willkürlichen Ermordungen von Christen auf der Straße oder an ihrem Arbeitsplatz und den gezielten Vertreibungen nach Morddrohungen von Extremisten flohen über 12.000 Christen panikartig aus ihren Häusern. Sie suchten Schutz im Ausland, in umliegenden Orten in der Ninive-Ebene oder in der ohnehin von Binnenflüchtlingen stark bevölkerten Autonomen Region Kurdistan.

Aus Sicherheitsgründen flüchteten viele Eltern mit ihren Kindern nachts und nur mit dem, was sie auf dem Leibe trugen. Sie fanden Zuflucht in Notquartieren in Kirchen, Schulen, Sporthallen oder wurden von lokalen, christlichen Familien aufgenommen. Gemeinsam mit örtlichen Organisationen hat Open Doors unverzüglich mit einem Nothilfeprojekt begonnen und bereits 200 Flüchtlingsfamilien mit Lebensmitteln, Decken und Kochgeräten versorgt. Den Hilfspaketen liegen Bibeln und Kinderbibeln bei. Für den nahenden Winter müssen auch Öfen und Heizmittel verteilt werden. Der gebeutelte Irak ist ein Schwerpunkt der dreijährigen Gebetskampagne „Gefährlicher Glaube: Gebet und Hilfe für Christen in der islamischen Welt“ zur Stärkung und Ermutigung Not leidender Christen.

Gebetsanliegen:

  • Beten Sie, dass die Nothilfe ausgeweitet werden kann und die Christen die Hilfe schnell erreicht
  • Beten Sie um Schutz für die Christen, die nach Mosul zurückkehren wollen
  • Beten Sie, dass die beigelegte Bibel in den Hilfspaketen Trost und Zuversicht spendet
  • Beten Sie auch für unsere Mitarbeiter im Irak
Advertisements

2 Antworten zu “Irak: Dringend Gebet und Hilfe benötigt

  1. Hallo Valentin! Durch Deine Site und den Hinweis von Torelyn bin ich auf Open Doors aufmerksam geworden und mich ebenfalls entschlossen immer wieder davon zu berichten.

    Ich seh halt immer wieder auf der Site von Open Doors nach. Das man eine Mail bekommen kann wußt ich nicht. Muss man sich hierzu irgendwo anmelden?

  2. Hi Quincy,

    der Link für die Gebetsmail ist folgender…

    http://www.opendoors-de.org/index.php?supp_page=prayer_email&supp_lang=de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s