Sonnenaufgang in der Wüste

Und schon sind wir bin ich wieder da…  Wieso ist der Urlaub, die Zeit der Ruhe, immer so schnell vorbei?Daniel in der Wüste

Diesmal sind wir in Ägypten gewesen. Wenn man an Ägypten denkt, kommen einem schnell Gedanken wie Bettenburgen, Tourismus in seiner extremsten Form, etc…

Zum größten Teil trifft das auch leider zu, aber wichtig ist mit welchen Leuten man seinen Urlaub verbringt. Da darf das Hotel und das Essen ruhig ein wenig schlechter ausfallen wie sonst, solange man super Gespräche und eine gute Gemeinschaft hat.

Jedenfalls kann man auch in dem Trubel von einer „Bettenburg“ seine Ruhe finden, solange man sie sucht.

Wir haben sie in Form einer Quadtour durch die Wüste gefunden… (Ist das ein Widerspruch? 🙂 )

Nicht in einer Gruppe von 10 oder 20 Menschen. Wir waren zu dritt + ein Guide…

Morgens um halb fünf, sind wir raus in die Wüste gefahren. Noch ist die Nacht ganz schwarz, nur die Sterne sieht man. Es ist sehr schwer vorstellbar, dass nur wenige Stunden später es an der gleichen Stelle richtig warm ist.

Wir sind in der kompletten Dunkelheit losgefahren, aber schon wenige Minuten später sieht man einen leichten Lichtschimmer am Horizont, der schnell größer wird.

Farben von lila, blau, rot sind leider sehr schwer in Worte zu fassen…

Da unser Guide (Gino, super Mann, wenn ihr mal in Hurghada seid, gebe ich euch gerne seine Email-Adresse) solche Touren schon seit vierzehn Jahren macht, kennt er jeden Winkel der Wüste…Nicht ganz einsamer Baum.

Den Sonnenaufgang selbst haben wir auf einem Hügel sitzend betrachten dürfen. Das war wahrscheinlich der eindrucksvollste Moment in dem Urlaub.

Es gibt ja genug Menschen die sagen, dass Reisen und Urlaub machen nicht richtig ist. Diesen Menschen will ich sagen, wie sonst kann ich die Schöpfung Gottes schätzen, wenn ich sie gar nicht gesehen habe, nicht kennengelernt habe!

Ich bezweifle, dass ein Christ Mensch, der nie aus seinen angestammten, vertrauten 20, 30 km Umkreis (Arbeit, Wohnung, Kirche) rauskommt, sich die Blumen, die Bäume, die Tiere, einfach die Schöpfung von unserem Herrn so genau anschaut. Natürlich gibt es auch da Ausnahmen, trotzdem verliert man schnell den Blick für das schöne, wenn es nichts neues gibt…

Jedenfalls habe ich mich in die Wüste verliebt…  🙂

Habe mir überlegt, dass eigentlich Mose mit dem Volk Israel vor „ein paar Jahren“ dort vorbeigelaufen sein muss… 🙂

Liebe Freunde, liebe Leser, kommt raus aus euren Wohnungen und schaut euch die Welt an! Auch dazu wurde sie geschaffen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s